Schweiz

Statistiken

Daten zum Thema "Krebs" in der Schweiz

Im Jahr 2008 starben 15.953 Menschen in der Schweiz an Krebs5. 38.643 Krebsneuerkrankungen wurden im selben Jahr gezählt5.

Bei schweizerischen Männer hatten im Jahr 2008 die Todesfälle durch Krebserkrankungen einen Anteil von 30,2% an der Gesamtzahl der Todesfälle5. Bei den schweizerischen Frauen liegt dieser Anteil bei 22,2%5.

Deutschland

Im Jahr 2010 starben 225.141 Menschen in Deutschland an Krebs1. Das ist ungefähr ein Viertel aller Verstorbenen. Nur an Herz-Kreislauf-Erkrankungen sterben in Deutschland mehr Menschen.

Bei den deutschen Männern ist Prostatakrebs mit 26,2% die verbreiteteste Krebsart. An zweiter Stelle folgt Darmkrebs mit 15,8% und Lungenkrebs mit 14,2%. Bei deutschen Frauen tritt der Brustdrüsenkrebs mit 29,3% am häufigsten auf. Dahinter folgen Darmkrebs mit 16,4% und Lungenkrebs mit 7,4% aller Krebserkrankungen2.

Neuerkrankungen Krebs

Im Jahr 2008 wurden pro Einwohner 220 Euro Kosten durch Krebserkrankungen verursacht. Nur sechs Jahre vorher waren es noch 170 Euro3.

Österreich

Im Jahr 2009 starben 19.547 Menschen in Österreich an Krebs4. Im selben Zeitraum wurden bei 37.039 Menschen Krebsneuerkrankungen registriert4.

Statistik von Krebsneuerkrankungen in Österreich, 1990 bis 2007

Bei den Männern in Österreich ist Prostatakrebs die am weitesten verbreitete Krebsart. 2009 wurden 4.881 Fälle registriert4. Die verbreitetste Krebsart unter österreichischen Frauen ist Brustkrebs. Hier wurden 4.955 Fälle registriert4.

Im regionalen Vergleich gab es 2009 in Tirol die meisten Neuerkrankungen. Hier wurden 314,8 Neuerkrankungen auf 100.000 Einwohner gezählt4. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Kärnten (302,1 Neuerkrankungen) und die Steiermark (298,3 Neuerkrankungen)4.

Quellen:

  1. Statisches Bundesamt
  2. Broschüre "Krebs in Deutschland" vom Robert-Koch-Institut
  3. Gesundheitsberichterstattung des Bundes
  4. Krebsinzidenz im Überblick - Statistik Austria
  5. Krebs in Zahlen, Schweizerisches Bundesamt für Statistik